Wissenswertes über Kondome – Präservative

Bereits das passende Kondom gefunden? Nein, dann haben wir für Sie den ultimativen Kondomguide erstellt! Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei einem Kondomkauf achten sollten und wie Sie dabei am besten vorgehen. Schließlich wollen Sie nicht nur Ihren Partner beeindrucken, sondern auch selbst unvergessliche Momente erleben. Lassen Sie sich nicht von der großen Auswahl an Marken und Passformen verunsichern. Denn wir sorgen dafür, dass Sie das passende, ja, ich wage sogar zu schreiben, ein für sich maßgeschneidertes Kondom finden werden.

Begeben wir uns auf eine Reise

Ganze 366 Jahre alt soll das älteste Kondom sein. Bereits im 15. Jahrhundert wurde mit „Leinensäckchen“ verhütet. Die ersten künstlich hergestellten Kondome wurden aber erst Mitte des 18. Jahrhunderts entwickelt. Sie stammten aus der Hand Firma „Goodyear“ und waren 0,1 -0,2 mm dick. Daneben besaßen sie eine Naht, die sich als störend für den Anwender erwies.

Aus diesem Grund verzichteten zur damaligen Zeit noch viele Anwender auf das Präservativ. Erst als Julius Fromm 1912 das erste nahtlose Kondom auf den Markt brachte, fanden die Menschen Gefallen dran. 18 Jahre später kam schließlich das Latexkondom in die Läden, welches sich seitdem bewährt hat und als die sicherste und heute sogar beliebteste Wahl gilt.

Von geriffelt über genoppt bis hin zu farbigen Kondomen in verschiedenen Geschmacksrichtungen – es ist wirklich für jeden Geschmack das passende Kondom dabei. Selbst ein Allergiker kann heute prima auf vegane Kondome ausweichen, ohne sich Gedanken über die Inhaltsstoffe machen zu müssen.

Kondommarken – Kondomhersteller Weltweit

Kondomhersteller-Weltweit

@ Pixabay / qimono

Weltweit gibt es ein duzend Kondomhersteller. In Deutschland gehören BILLY BOY, Blausiegel, Einhorn, Durex, ESP, GLYDE, London, MY.SIZE, Ritex usw. zu dem bekanntesten Marken und Unternehmen. In China zum Beispiel gehört die Firma Guangzhou United Rubber Products (Marke: Aoni) zu den berühmten Herstellern. Ein Fakt, der vielen Anwendern nicht bewusst ist: ebendiese Firma produziert das dünnste Kondom der Welt und ist somit 2013 ins Guinnessbuch der Rekorde eingetragen worden. Wir haben für Sie eine Liste der uns bekannten Kondomhersteller erstellt. Sie werden wir natürlich stetig erweitern.

Kondommarken


H

  • Hanky Panky



N

  • Naked
  • Natex
  • Not Just Condoms
  • NüVo


Q

  • Keine


X

  • Keine


Y

  • YL4F

Z

  • Zioxx


Kondome in verschiedenen Sprachen:

Kondom-Sprachen

@ Pixabay / geralt

Im deutschsprachigen Raum gibt es sehr viele verschiedene Synonyme für das Wort Kondom. Oft werden sie auch Präservativ, Gummischutzmittel, Pariser, Überzieher, Flopp, Präser, Gummi, Verhüterli, Mütze, Haube oder Lümmeltüte genannt. Wir haben für Sie das Wort „Kondome“ in verschiedene Sprachen übersetzt. So haben Sie die Möglichkeit, sich in Bezug auf den Schutz auch international zu verständigen. Auf diese Weise können Sie sich, soweit notwendig, überall in der Welt Präservative besorgen.

  • Ägypten: kabbud
  • Albanien: prezervativët
  • Argentinien: preservativo
  • Australien: condom
  • Belgien: préservatif, condoom
  • Bosnien: kondom, prezervativ, kurton
  • Brasilien: preservativo, camisinha
  • Chile: preservativo, condón
  • China: 避孕套
  • Dänemark: kondom, gummi
  • Estland: kondoom, presku
  • Finnland: kondomi, kumi
  • Frankreich: preservatif, condome, capote anglaise
  • Griechenland: prophylaktico, kapota
  • Großbritannien: condom, rubber, french letter
  • Italien: profilattico, preservativo, gomma
  • Japan: kondomu
  • Kolumbien: preservativo, condon
  • Kroatien: kondom, prezervativ, kurton
  • Luxemburg: praeservativ, gummi
  • Mazedonien: kondom, prezervativ, kurton
  • Marokko: kabbud
  • Niederlande: condoom, kapotje
  • Norwegen: kondom
  • Peru: preservativo, condon, poncho
  • Polen: prezerwatywa, gumka
  • Portugal: preservativo, camisa de venus
  • Russland: gandon, preserwatif
  • Schweden: vard, kondom
  • Schweiz: preservatif, profilattico, kondom
  • Serbien: kondom, prezervativ, kurton
  • Slowenien: kondom, olagumi, gumi
  • Spanien: preservativo, gomma
  • Südafrika: condom
  • Tansania: condom, mpira, yababa
  • Thailand: thung anamei, sya fon
  • Tschechien: kondom, prezervativ, guma
  • Türkei: prezervatif, lastik, sapka
  • Ungarn: óvszer
  • USA: condom, prophylactic, contraceptive, rubbers


Welches Kondom passt zu meiner Penislänge?

Penislänge-in-Europa

@ Pixabay / Chillsoffear

Jeder wird mit größter Sicherheit schon seine Penislänge gemessen haben?! Aber was ist, wenn ich Ihnen sage, dass die Penislänge für die Lust der Frau entscheidender ist, als für die Passform des Kondoms? Das Kondom kann nämlich ein- und ausgerollt werden. Meistens haben die Kondome eine Durchschnittslänge zwischen 15 und 20 Zentimetern. Also müssen Sie keine Gedanken daran verschwenden, dass Ihnen das Kondom von der Länge her zu klein ist. Viel mehr sollten Sie Ihren Fokus auf die Breite setzen – denn diese ist für die Passform und damit für den Schutz entscheidend.

Um Ihre Größe zu bestimmen, müssen Sie Ihren steifen Penis mit einem flexiblen Maßband abmessen. Dabei messen Sie einmal den Penisumfang an der dicksten Penisstelle, wobei die Penislänge vom unteren Penisschaft bis zur Eichelspitze gemessen wird. Dabei hilft dir der Kondomgrößen-Rechner, die richtigen Maße zu ermitteln.

Durchschnittswert: Penislängen in Europa

Durchschnittswert-Penislänge-in-Europa

@ Pixabay / TheAndrasBarta

In Europa gibt es zwischen den einzelnen Staaten in Bezug auf die durchschnittliche Penislänge einige Unterschiede. Allerdings handelt es sich hierbei nur um einige Zentimeter. Beachten Sie hierbei jedoch, dass es sich lediglich um Durchschnittswerte und keine absoluten Zahlen handelt. Falls Sie also aus dem Rahmen fallen, ist kein Grund zur Sorge geboten.

  • 16,51cm – Ungarn
  • 16,01cm – Frankreich
  • 15,89cm – Tschechien
  • 15,87cm – Holland
  • 15,74cm – Italien
  • 15,65cm – Belgien
  • 15,61cm – Georgien
  • 15,29cm – Dänemark
  • 15,21cm – Slowakei
  • 15,13cm – Slowenien
  • 15,02cm – Bulgarien
  • 14,87cm – Serbien
  • 14,80cm – Schweden
  • 14,77cm – Kroatien
  • 14,73cm – Griechenland
  • 14,73cm – Albanien
  • 14,63cm – Weißrussland
  • 14,56cm – Island
  • 14,48cm – Deutschland
  • 14,35cm – Schweiz
  • 14,34cm – Norwegen
  • 14,29cm – Polen
  • 14,16cm – Österreich
  • 14,11cm– Türkei
  • 13,98cm – Makedonien
  • 13,97cm – Ukraine
  • 13,97cm – England
  • 13,85cm – Spanien
  • 13,78cm – Estland
  • 13,77cm – Finnland
  • 13,22cm – Armenien
  • 13,21cm – Russland
  • 13,19cm – Portugal
  • 12,78cm – Irland
  • 12,73cm – Rumänien
  • Keine Daten – Bosnien
  • Keine Daten – Montenegro
  • Keine Daten – Moldawien
  • Keine Daten – Luxemburg
  • Keine Daten – Lichtenstein
  • Keine Daten – Andorra
  • Keine Daten – Litauen
  • Keine Daten – Lettland
  • Keine Daten – San Marino
  • Keine Daten – Malta
  • Keine Daten – Monaco

Aktverlängernde Kondome

Umgangssprachlich werden sie oft als Performa Kondome bezeichnet. Die Spitze beinhaltet benzocainhaltiges Gel und verzögert die männliche Ejakulation. Dadurch wird der Liebesakt verlängert, ohne dass die Gefühlsintensität verringert wird. Diese Art der Präservative ist für Männer geeignet, welche ihren Samenerguss schwer unter Kontrolle halten können und ungewollt zu früh ejakulieren. So haben Sie die Möglichkeit, das Liebesspiel länger zu genießen.

Aroma Kondome

Voll im Trend sind Aroma Kondome, welche durch verschiedene Geschmacksorten das Liebesspiel aufpeppen. Speziell bei jungen Männern sind sie sehr beliebt. Dabei gibt es eine breite Palette an verschiedenen Geschmacksrichtungen. Zu erwähnen sind hierbei Aromen Erdbeere, Kiwi, Bananen, Himbeeren, Kirsche, Vanille, Prosecco und Orange. Die Hersteller sind sogar so weit gegangen und haben Präservative mit diversen Blumendüften auf den Markt gebracht. Für Männer, die deftigeren und rustikalen Geschmack mögen, hat der Hersteller J&D’s Foods Kondome mit Bacon Geschmack entwickelt.

Ausgefallene Kondome

Immer mehr ausgefallene Kondome werden auf dem Markt angeboten. Kondome mit Bacon Geschmack, oder Produkte, die in der Nacht leuchten, sind zurzeit der Hype. Im Internet gibt es verschiedene Hersteller, die nach Wunsch das eigene Kondom bedrucken. Die Wissenschaft arbeitet daran, ein Sprühkondom herzustellen. Doch wenn Sie glauben, das sei bereits der Höhepunkt, dann haben Sie sich geirrt. Es wird des Weiteren daran gearbeitet, ein Kondom herzustellen, welches sich verfärbt, wenn es mit verschiedenen Bakterien oder Infektionen in Berührung kommt. Dadurch lässt sich erkennen, ob der Sexualpartner unter einer Geschlechtskrankheit leidet. Das wäre doch mal ein grandioser Fortschritt.

Extra feucht Kondome

Feuchte Präservative werden oft von Paaren benutzt, bei denen die Partnerin an Scheidentrockenheit leidet. Sie verschaffen Abhilfe bei trockenen Schleimhäuten. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit, sich beim Geschlechtsverkehr im Vaginalbereich zu verletzen, gesenkt. Extra feuchte Kondome sind bei Paaren beliebt, welche es lieber glitschiger und flutschiger mögen. Auch Neulinge, welche die ersten Erfahrungen bezüglich Geschlechtsverkehr sammeln, beginnen meistens mit diesen Kondomen, da diese von der Partnerin als angenehmer empfunden werden.

Natürlich können Sie diese Art von Präservativen trotzdem in Kombination mit Gleitgel einsetzen. Sie müssen lediglich darauf achten, dass es sich hierbei um ein Intimgel handelt, das die Oberfläche des Kondoms nicht angreift. Informationen dazu erhalten Sie in der Regel beim Hersteller.

Extra sichere Kondome

Hierbei handelt es sich um keinen Marketing Gag, sondern um Präservative, welche eine breite Wandstärke haben und somit die Sicherheit erhöhen. Obwohl auch Kondome mit dünneren Wandstärken sehr belastbar sind und eine hohe Elastizität aufweisen, sind Extra Sichere Kondome noch belastbarer. Generell wird jedes einzelne Kondom in der Produktion auf Lücken und eine Dichtheit überprüft. Bei geplatzten Kondomen handelt es sich meistens um menschliches Verschulden – genauer gesagt, eine falsche Anwendung. Wenn man noch ungeübt mit Kondomen ist, sollte man vielleicht auf Extra Sichere Kondome zugreifen und sich auf jeden Fall damit auseinandersetzen, wie man ein Kondom richtig verwendet. Nach ein bisschen Übung, können Sie auf reguläre Präservative umsteigen.

Fair Trade Kondome

Manche Kondomhersteller legen nicht nur Wert darauf, dass die Kondome vegan produziert werden, sondern gehen sogar noch einen Schritt weiter –  sie achten auf eine FAIRTRAD Standards Produktion. Das bedeutet, dass bei deren Herstellung bestimmte soziale, ökologische und ökonomische Kriterien eingehalten wurden. Mit FAIRTRADE Kondomen trägt man zum fairen Handel und damit gleichzeitig zu einem gesellschaftlichen Wandel bei. Die Fairhandelsbewegung konzentriert sich hauptsächlich auf Waren oder Rohstoffe, die aus Entwicklungsländern in Industrieländer exportiert werden. Es garantiert den Bauern, Herstellern und Handwerkern also gewisse Mindestpreise. Greifen Sie zu solchen Produkten, bekämpfen Sie Armut.

Farbige Kondome

Heutzutage besteht die Möglichkeit, Präservative in jeder Farbe zu kaufen –  egal ob Gelb, Rot, Blau, Neongrün, Violet, Türkis, Schwarz oder Weiß. In jeder Variation können Kondome erhalten werden. Manche Kondomhersteller bieten an, nach Bestellung ein Bild auf das Kondom drucken zu lassen. Die beliebtesten farbigen Kondome sind mit Neon-Farben versehen, welche in der Nacht leuchten. Meistens sind Aroma Kondome auch in verschiedenen Farben passend zum Aroma erhältlich.

Gefühlsechte Kondome

Das dünnste Kondom der Welt ist dünner als ein menschliches Haar. Der japanische Kondomhersteller arbeitet an einem Modell, welches den Wert von 0,009 oder 0,008 Millimeter erreichen sollte. Gefühlsintensive Kondome eignen sich für Paare, die nicht an Gefühlsintensität sparen möchten, aber dennoch auf sichere Weise verhüten wollen. Durch neue Produktionsverfahren stehen gefühlsechte Präservative, was Elastizität oder Sicherheit angeht, normalen Kondomen in nichts nach. Auch sie werden vor ihrer Anwendung gründlichen Tests unterzogen.

Gerippte oder genoppte Kondome

Genoppte oder gerippte Präservative werden immer beliebter, da die gerippten oder genoppten Kondome dazu beitragen, dass die Partnerin besser stimuliert wird. Noppen wirken bei jedem Stoß stimulierend auf die Partnerin und Kondome mit Rippen an den bestimmten Stellen erregen nicht nur die Frau, sondern gleichermaßen den Mann. Dadurch erhöht sich das Vergnügen beidseitig. Mittlerweile gibt es ein breites Sortiment an gerippten oder genoppten Präservativen, sodass sich für jeden Geschmack etwas Passendes findet.

Kondome mit Penisring

Präservative mit integriertem Penisring haben eine ähnliche Funktion wie Performa Kondome. Durch den engen Ring, welcher am Ende des Kondoms sitzt, wird im Penis ein Blutstau verursacht und dadurch erhält man eine kraftvolle und lang anhaltende Erektion. Speziell bei Männern, welche einen schmalen Penis haben, ist ein Kondom mit integriertem Penisring populär. Der starke Penisring bewirkt, dass das Kondom fest sitzt und es rutscht deshalb nicht so schnell wieder ab. Außerdem verhindert ein solches Präservativ den ungewollten Verlust der Erektion.

Kondome mit Spermizid

Spermizid ist ein Mittel, welches Spermien abtötet. Wer auf Nummer Sicher gehen will und dem normale Kondome ohne Spermizid nicht genügen, hat die Möglichkeit, Kondome mit Spermizid zu verwenden. Viele Produzenten verzichten aber auf Spermizid, da es in der Vaginalschleimhaut zu Reizungen führen oder diese auch verletzen kann. Diese sind eine optimale Alternative für Anwender, bei denen Verhütung an erster Stelle steht.

Latex Kondome

Die meisten Präservative werden aus Latex, genauer gesagt aus Naturkautschuk, hergestellt. Obwohl immer mehr Kondomhersteller auf latexfreie Kondome umstellen, dominiert der Markt weiterhin mit Kondomen aus Latex, da sie hauchdünn, dehnbar und extrem belastbar sind. Generell sind Latex Präservative zu empfehlen. Außer man leidet unter einer Latexallergie. In diesem Fall sollten Sie auf latexfreie Kondome zurückgreifen. Im Allgemeinen ist Latex sehr lange haltbar, da es bei richtiger Lagerung sehr widerstandsfähig ist. Aus diesem Grund ist die Haltbarkeit meist auf vier Jahre datiert.

Wichtig ist das Ablaufdatum vor allem dann, wenn Sie vorhaben, mehrere Präservative auf einmal zu bestellen. Verwenden Sie Kondome regelmäßig, werden Sie diesbezüglich keine Schwierigkeiten haben. Anders verhält es sich, wenn Sie nur manchmal zum Präservativ greifen. In diesem Fall sollten Sie lieber auf Nummer sicher gehen und sich für eine kleinere Packung entscheiden. So vermeiden Sie unnötige Ausgaben.

Latexfreie Kondome

Wer Latex Präservative nicht mag oder empfindlich und allergisch auf Latex Kondome reagiert, der sollte latexfreie Kondome kaufen. Sie bestehen meistens aus dem Kunststoff Polyurethan, Polyisopren oder Vytex. In den meisten Fällen von Allergien handelt es sich aber nicht um eine Latexallergie, sondern um eine allergische Reaktion auf Zusätze oder Inhaltsstoffe. Frauen leiden übrigens häufiger an einer Latexallergie  als Männer. Latexfreie Präservative gewinnen immer mehr an Beliebtheit  – dies gilt auch für Nicht-Allergiker. Das Sortiment von latexfreien Präservativen hat in den letzen Jahren zugenommen und bietet eine breite Palette zur Auswahl von verschiedensten Produkten an.

Trockene Kondome

Neben befeuchteten Kondomen existieren noch gepuderte und trockene Kondome. Der Grund, weshalb es trockene Präservative gibt? Viele Männer, welche die feuchten Präservative benutzen, empfinden es als unangenehm, wenn alles glitschig oder feucht ist. Für solche Fälle stellen trockene Kondome die einzig wahre Alternative dar. Wenn die Partnerin von Natur aus beim Geschlechtsakt feucht ist, eignen sich trockene Kondome bestens, um dies auszugleichen. Allerdings ist hierbei Vorsicht geboten. Denn ist die Partnerin nicht naturgemäß feucht, kann es zu Verletzungen im Vaginalbereich kommen. Noch so nebenbei bemerkt, eignen sich trockene Kondome für Oralsex.

Vegane Kondome

Viele deutsche Kondomhersteller haben ihre Produkte auf vegane Kondome umgestellt. Wer einen veganen Lebensstil lebt, möchte sich natürliche Produkte kaufen, die ohne tierische Zusatzstoffe sind. Was viele nicht wissen: oft wird Kasein, das Hauptprotein der Mich und ebenfalls ein Weichmacher, verwendet, welcher aus Kuhmilch besteht. Anstelle dessen wird bei veganen Kondomen ein pflanzlicher Weichmacher benutzt. Es dürfen keine Tierversuche mit vegan zertifizierten Präservativen durchgeführt werden.

Somit haben Sie selbst als Veganer und Vegetarier die Möglichkeit, Kondome ohne Gewissensbisse zu verwenden.

Wie finde ich das passende Kondom?

passende-Kondom

@ Pixabay / Astryd_MAD

Zuallererst sollten Sie die Länge und Breite Ihres Penis abmessen. Wenn Sie diese Werte ermittelt haben, dann können Sie unseren Kondomrechner benutzen. Das Tool wird Ihnen das passende Kondom aus unserer Datenbank ermitteln. Es lohnt sich, auch öfter vorbei zu schauen, da wir unsere Datenbank jeden Monat einmal updaten und neue Kondome hinzufügen. Da Sie jetzt die verschiedenen Kondom-Eigenschaften kennen, können Sie aus den vorgeschlagenen Ergebnissen Ihren Favoriten auswählen.

Wir empfehlen Ihnen für den Anfang, am besten drei kleine Packungen von verschiedenen Kondomherstellern oder Kondommodellen zu kaufen. Somit haben Sie die Möglichkeit, das für sich das beste Kondom zu testen und zu ermitteln. Wenn Sie Ihren Favoriten gefunden haben, können Sie sich anschließend einen Jahresvorrat der betreffenden Kondome kaufen. Langfristig lohnt sich dieses Vorgehen, da die Großpackungen im Vergleich günstiger sind. Sollten Sie in Bezug auf Präservative unerfahren sein, können Sie in unserer Anleitung nachlesen, wie man(n) das Kondom richtig überzieht. Ich hoffe, wir konnten Ihnen mit unserem Kondom Guide auf die Sprünge helfen.

Kondom-Guru