Passende Kondomgröße herausfinden?

Steht bei dir demnächst Sex auf dem Programm und du hast vor, mit Kondomen zu verhüten? Dann solltest du auch die passende Kondomgröße zur Hand haben. Denn egal in welcher Rolle du beim Liebesakt bist, Verhütung geht uns alle an. Nur mit der passenden Kondomgröße können wir mehr Gewissheit haben, dass das Kondom seinen Zweck erfüllt und uns vor ungewollten Schwangerschaften und Geschlechtskrankheiten schützt.

Das Sortiment ist sehr groß und vielfältig, ein Überblick über die verschiedenen Kondomgrößen, Marken, Arten und Sorten ist kaum möglich. Wenn die Auswahl schnell erfolgen soll, solltest du schon im Vorfeld wissen, welche Kondomgröße du brauchst und welche Sorten, Arten und Marken für dich überhaupt in Frage kommen. Kondome haben nicht selten den Ruf ein Lustkiller zu sein, doch mit der passenden Kondomgröße kann die Verwendung sogar zu noch mehr Spaß und Lust beitragen. Wir informieren dich nun, wie du deine passende Kondomgröße herausfindest und das richtige Kondom für dich auswählst.

In 3 Schritten die passende Kondomgröße berechnen – ran an das beste Stück und messen!

Fotolia | Urheber: ronstik

Was du dazu brauchst ist ein flexibles Maßband und einen steifen Penis.

Schritt 1: Penisbreite messen

In erster Linie wird die passende Kondomgröße anhand der Penisbreite ermittelt, diese ist in der Regel der Hauptdefinitionsfaktor für die Kondomgröße. Und so wird’s gemacht:

Du nimmst ein flexibles Maßband, wählst die breiteste Stelle des Penis, setzt das Maßband an und misst einmal rund herum, sprich du misst den Umfang. Ratsam ist, den Messvorgang ein paar Mal und an verschiedenen Stellen zu wiederholen, um wirklich die breiteste Stelle zu messen.

Merke dir auch, ob die breiteste Stelle des Penis eher vorn oder hinten am Penis ist, denn neben der passenden Kondomgröße ist auch die passende Kondomform für einen richtigen Sitz und dein Wohlbefinden wichtig.

Schritt 2: Penislänge messen

Die Penislänge solltest du auch mit einem flexiblen Maßband messen, Lineale und ähnliche steife Messstäbe eigenen sich so gar nicht. Gemessen wird vom unteren Ende des Penisschafts bis ganz nach vorne zur Eichelspitze. Das Maßband legst du am Penis an, sodass du auch alle eventuellen Verkrümmungen mitmessen kannst. Wenn dir das Messen Spaß macht, kannst du auch hier mehrmals nachkontrollieren, im Normalfall wird sich aber an den Messwerten nichts verändern.

Schritt 3: der Kondomgrößen – Rechner

Wenn du nun Länge und Breite des Penis gemessen hast, gibst du die Werte nun in den Kondomgrößen – Rechner ein. Ein Klick auf den Button „Filter anwenden“ und schon bekommst du deine individuellen Kondomvorschläge.

Für jeden Bedarf die passende Kondomgröße verfügbar

Der Kondomgrößen – Rechner hat dir nun die passenden Kondomgrößen und Kondome vorgeschlagen. Die Standardgrößen der meisten Kondome hat eine Breite zwischen 49 und 55 Millimeter. Weichen deine Messwerte davon ab, dann hast du eine Auswahl von kleinen oder großen Kondomen erhalten und kannst aus den vorgeschlagenen Produkten wählen. Der Kondomgrößen – Rechner geht davon aus, dass die breiteste Stelle des Penis eher hinten Richtung Schaft ist und der Penis zur Eichel hin dünner wird. Die meisten Standardkondome sind auch nach diesem Prinzip geformt. Trifft das auf dich nicht zu und dein Penis ist vorne bzw. an der Eichel dicker, dann hast du die Möglichkeit eine andere Form von Kondomen zu wählen. Einige Kondomhersteller haben sich insbesondere auf die passende Kondomgröße und Form spezialisiert. MY.SIZE ist einer der Spezialisten, die mehrere Kondome mit extra großem Kopfteil im Sortiment haben. Auch das junge, dynamische Einhorn – Team hat ihren Kondomen eine eher ungewöhnliche Kondomform verpasst. Aktuell sind Einhorn – Kondome zwar nur mit einer Standardbreite von 54 Millimeter erhältlich, sie sind aber wie eine Glocke geformt, sodass die Eichel mehr Freiraum bekommt und vielleicht auch für dich die passende Lösung ist. Kondome mit Rillen, Rippen und Noppen beeinflussen die Passform nicht, du kannst sie durchaus auch bei abweichenden Größen wählen, denn sie machen das Liebesspiel für beide noch interessanter und gefühlsintensiver.

Größenangaben auf der Verpackung der Kondome

Die meisten Hersteller drucken auf den Verpackungen nur XL oder extra groß deutlich sichtbar auf. Suchst du nach den Größen L, M, S oder XS, findest du meistens nur bei den Spezialisten für Kondomgrößen einen passenden Hinweis. In den Größenangaben der Verpackungen findest du die Angaben in folgenden Maßen kategorisiert:

Wenn überhaupt keine expliziten Größenangaben gemacht werden, handelt es sich immer um Standardgrößen. Die Spezialisten für Kondomgrößen haben meistens auch eine dezente Lösung gefunden, sodass es nicht immer offensichtlich ist, welche Kondomgröße du gerade auswählst.

Kondomgrößen Tabelle MY.SIZE

Passende Kondomgröße gefunden? So sitzt ein Kondom richtig

Ob du die passende Kondomgröße gefunden hast, merkst du meistens schon beim Überziehen. Es sollte flutschig und leicht gehen, ohne dass es zwickt, schmerzt und stört. Wenn es hier schon Probleme gibt, kann es passieren, dass das Kondom reißt, der Penis schlaffer wird, ganz abschlafft und die Lust für beide flöten geht. Mit dem passenden Kondom passiert das sicher nicht, das Überziehen kann sogar richtig Spaß machen und die Erotik zusätzlich steigern.

Das Kondom sollte sich am Penis gut anfühlen, es darf nicht zu fest und nicht zu locker sitzen. Sitzt es zu fest, kann es Schmerzen bereiten, leichter reißen und den Spaß verderben. Sitzt es zu locker, dann passiert es oft, dass sich Liftbläschen bilden, was wiederrum zu peinlichen Geräuschen führen kann oder auch ein Reißen des Kondoms verursachen kann. Erwischt du ein zu locker sitzendes Kondom kann es auch leicht passieren, dass es in der Scheide oder im Po stecken bleibt.

Egal ob das Kondom eine dünne oder dicke Wandstärke hat, ob es eine glatte Oberfläche oder doch Rippen und Noppen hat, es sollte sich auf jeden Fall angenehm am Penis anfühlen. Nur ein wirklich passendes Kondom kann Schutz vor Geschlechtskrankheiten und ungewollten Schwangerschaften bieten.

Einfach ausprobieren

Trotz passender Kondomgröße bist du unsicher und weißt nicht, welche Kondommarke und welche Form für dich die beste ist. Wir können dir nur eines raten, einfach ausprobieren! Die womöglich beste Variante ist, dir ein Mix – Paket zu holen. So kannst mit der passenden Kondomgröße mehrere Formen und Kondommarken, spezielle Ausführungen und Aromen testen. Oder du wählst einen Mix aus nur einer Kondommarke aus. Je nachdem was dir am sympathischsten ist und welche Vorlieben und Prinzipien dir wichtig sind. Teste dich durch das große Sortiment und wähle ganz nach deinen eigenen Launen und Bedürfnissen.

Neben der passenden Kondomgröße und Form kannst du auch gesundheitliche, soziale und wirtschaftliche Faktoren bei deiner Entscheidung mitberücksichtigen. Besteht bei dir eine Unverträglichkeit oder sogar Allergie auf Latex, kannst du latexfreie Kondome verwenden. Möchtest du Kondome ohne Tierversuche und ohne tierische Inhaltsstoffe, dann wähle aus dem Sortiment der veganen Kondome. Liegen dir wirtschaftlich soziale Themen besonders am Herzen, dann kannst du dich bei den einzelnen Kondommarken über alle Hersteller genau informieren und sehen, welche Schwerpunkte sie zum Beispiel im fairen Handel gesetzt haben und welche sozialen Projekte sie unterstützen. Wir wissen, dass du mit Kondomen nicht nur beim Sex etwas Gutes tun kannst.

Fazit: Besser das falsche Kondom, als gar kein Kondom!

Wenn du die passende Kondomgröße und Form gefunden hast, deine Favoriten aus Marken und Ausführungen gewählt hast, dann bist du garantiert schon dabei, dein Liebesspiel aktiv zu genießen. Auf jeden Fall möchten wir dich daran erinnern, dass Kondome das einzige Verhütungsmittel sind, welches dir den besten Schutz vor Geschlechtskrankheiten und gleichzeitig vor ungewollten Schwangerschaften bieten können.

Falls du die passende Kondomgröße gerade nicht parat hast, empfehlen wir dir trotzdem eine Standardgröße zu wählen. Wäge das Risiko im Vorfeld ordentlich ab, manchmal ist es besser das falsche Kondom, statt gar kein Kondom zu verwenden.

Achte auch stets auf das Ablaufdatum des Kondoms und dass die Verpackung nicht beschädigt ist. Informiere dich, wie du Kondome aufbewahren kannst, vor allem wie man Kondome unterwegs aufbewahren kann und sie mit der Kondombox vor Druck, Reibung und spitzen Gegenständen schützen kann.

Wenn du alles wichtige berücksichtigt hast, dann wünschen wir dir ganz viel Spaß beim Liebesspiel.

      Kondom-Guru