Abflussrohrverstopfung durch Kondome

Eine Abflussverstopfung durch Kondome ist eine unangenehme Sache. Die Toilette lässt sich nicht mehr herunterspülen und oft ist es nicht möglich, die Verstopfung selbst aufzulösen. Dann ist guter Rat gefragt und nur einem Installateur Profi gelingt es, das Kondom aus dem WC zu holen. Ob sich eine Abflussverstopfung durch Kondome selbst beheben lässt, hängt natürlich davon ab an welcher Stelle es sich gefangen hat. Darüber hinaus kommt es darauf an, ob es nur am Kondom liegt oder noch andere Stoffe zur Verstopfung beigetragen haben.

Abflussverstopfung durch Kondome selbst beheben

Möchte man einem dringenden Bedürfnis nachgehen und bemerkt, dass die Toilette verstopft ist, können ganz einfach Hausmittel, die schon zu Zeiten der Großeltern gewirkt haben, Abhilfe schaffen. Ist eine Abflussverstopfung durch Kondome passiert, kann man zum Beispiel versuchen, mit einer Klobürste Unterdruck zu erzeugen.

Vorher wird umherschwimmendes Toilettenpapier entfernt – dazu eignen sich am besten Einweghandschuhe. Danach wird die Klobürste am Abfluss angesetzt und schnell nach oben und unten bewegt. Mit etwas Glück kann man die Klospülung danach wieder einwandfrei betätigen. Hier noch einige Hilfsmittel, die jedoch nicht immer bei einer Abflussverstopfung durch Kondome helfen:

  • Die Saugglocke – auch Pömpel oder Pümpel genannt – sollte in keinem Haushalt fehlen. Dabei handelt es sich um ganz einfaches Gerät, das aus einem Holzstiel und einer Gummiglocke besteht. Die Unterseite der Saugglocke setzt man auf den Abfluss und drückt sie nieder. Durch die gewölbte Unterseite wird im Wechsel ein Über- und Unterdruck erzeugt. Heute sind im Handel zwei verschiedene Varianten verfügbar: Der klassische Pümpel mit Holzstiel ist altbewährt, einfach zu bedienen und zählt zu den günstigsten Varianten, um eine Abflussverstopfung durch Kondome zu beseitigen. Etwas moderner sieht der Ausgussstampfer aus Gummi oder Kunststoff aus. Er hat unten statt einer Gummistülpe ziehharmonikaartige Lamellen, die sich bei der Anwendung zusammenziehen und einen größeren Druck erzeugen wie die herkömmliche Variante.
  • Auch eine Rohrreinigungsspirale sollte jeder zu Hause haben. Damit lassen sich Abflussrohrverstopfungen durch Kondome auf mechanische Weise lösen. Es gibt sie in verschiedenen Längen und Durchmessern. Beim Kauf sollte man bedenken, wie groß die Leitung ist, die man damit reinigen möchte. Sie funktionieren ähnlichen einem Bohrer: Da sie aus einem spiralförmigen Draht bestehen, kann man sie durch Rotation in das verstopfte Rohr einführen. Dabei ist die Spirale flexibel, bietet jedoch die nötige Stabilität, um Verstopfungen zu beseitigen.
  • Mit einem chemischen Abflussreiniger lässt sich bei einer Abflussverstopfung durch Kondome meist wenig ausrichten. Sie schaffen es in der Regel nicht, das Kondom einfach aufzulösen. Ähnlich sieht es mit altbewährten Hausmitteln wie Essig und Backpulver aus.

Hartnäckige Abflussverstopfung durch Kondome beim Profi beseitigen lassen

Vielen ist es unangenehm, bei einer durch Kondome verursachten Verstopfung einen Profi kommen zu lassen. Immerhin ist es einigen peinlich, wenn schließlich das Kondom als Verursacher ans Tageslicht kommt. Denn vielen ist bewusst, dass man Kondome eigentlich nicht in der Toilette entsorgen sollte. Doch wenn der Schaden einmal passiert ist und man mit den altbewährten Hilfsmitteln nicht weiterkommt, bleibt nur mehr der Anruf beim Installateur.

Die Profis haben schon einiges gesehen, vermutlich wurden sie schon in andere Haushalte gerufen, wo Kondome zur Abflussverstopfung beigetragen haben. Wird man dem Problem nicht selbst Herr, kann man z.B. im Internet nach einem Profis suchen, der sich auf Abflussreinigung spezialisiert hat. Auch viele Installateure bieten diesen Service an.

Da die Experten mit modernen Geräten anrücken, ist die Verstopfung meist schon nach kurzer Zeit beseitigt. Allerdings liest man immer wieder von Kunden, die Wucherpreise für die Reinigung bezahlten. Daher sollte man einige Tipps befolgen, damit man sich nach dem Termin nicht mit einer überhöhten Rechnung konfrontiert sieht.

Manche sind völlig überfordert, wenn das WC verstopft ist. Gerade wenn das am Wochenende passiert, verfällt man leicht in Panik. Schließlich ist die Toilette nichts worauf man so einfach verzichten kann. Doch wenn man sich an einen 24-Stunden Notruf wendet, der auch am Sonntag, Feiertag oder in den späten Nachtstunden ausrückt, sollte man kühlen Kopf bewahren und sich gleich vorab über die Kosten informieren.

Zunächst einmal geht es darum, am Telefon zu schildern, was passiert ist. Dabei sollte man gleich mitteilen, dass es sich um eine Abflussrohrverstopfung durch Kondome handelt. Oft ist es dann schon möglich, die Kosten abzuschätzen.  Wie viel man für die Beseitigung bezahlt, hängt unter anderem davon ab wo die Verstopfung genau festsitzt.

Ist sie relativ weit oben am Rohr passiert, benötigen die Handwerker kürzer. Eine normale Abflussreinigung zu den üblichen Geschäftszeiten ist nicht teuer. Dazu kommen jedoch noch eine Anfahrtspauschale und mögliche Materialkosen. Wichtig ist, sich schon im Vorhinein über die Zahlungsmöglichkeiten zu informieren. Schwarze Schafe nehmen nur Bargeld und stellen darüber hinaus keine Rechnung aus.

Fazit

Eine Abflussrohrverstopfung durch Kondome entsteht schnell: Kondome sind eigentlich im Hausmüll zu entsorgen und haben in der Toilette nichts verloren. Wenn dennoch einmal ein Verhütungsmittel im WC landet, kann man zunächst versuchen, mit einer Saugglocke oder einer Rohrreinigungsspirale selbst die Verstopfung zu lösen.

Fruchten diese Versuche nicht, wendet man sich an einen Installateur oder ein Reinigungsunternehmen. Dabei ist wichtig, die Kosten am besten schon im Vorfeld zu klären. Seriöse Unternehmen stellen außerdem eine Rechnung aus und informieren Kunden über jeden notwendigen Arbeitsschritt.

      Kondom-Guru