Top 10 natürliche Potenzmittel für Männer

Leiden Sie unter Erektionsstörungen, können mitunter natürliche Potenzmittel Ihr Problem lösen. Doch ist hierbei Vorsicht geboten. Der Begriff „natürlich“ bedeutet nicht, dass die betreffenden Inhaltsstoffe frei von Nebenwirkungen sind.

Bevor Sie also ein solches Mittel anwenden, müssen Sie sicherstellen, dass Sie dieses auch vertragen. Dieser Beitrag gibt Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Arten der Potenzmittel und deren Nebenwirkungen. So finden Sie leicht ein Produkt, das Ihren Bedürfnissen entspricht.

Folgende natürliche Potenzmittel können Ihr Problem lösen

1. Yohimbin: Der Stoff wird aus der Rinde des afrikanischen Yohimbe-Baums gewonnen. Er ist auch als natürliches Viagra bekannt und daher in vielen Aphrodisiaka enthalten. Es handelt sich hierbei um eines der ältesten Potenzmittel, das bereits von den alten Ägyptern eingesetzt wurde.

Die Wirkung von Yohimbin wurde auch im Rahmen einer Studie der TU München bewiesen. Hierbei verzeichneten 71 Prozent der Probanden mit Erektionsstörung eine Besserung der Symptome. Der positive Effekt kommt wahrscheinlich durch eine Erweiterung der Blutgefäße zustande. Dadurch wird das Becken besser Durchblutet. Gleichzeitig verbessert das Mittel im unteren Bereich des Rückenmarks die Nervenübertragung.

Für die sexuelle Stimulation erweisen sich die beschriebenen Faktoren als Vorteil. Allerdings kann es bei der Einnahme von Yohimbin auch zu Nebenwirkungen wie Zittern, Herzrasen, Blutdruckanstieg und Schlaflosigkeit kommen.

2. Gingko: Suchen Sie nach einer Alternative zu Yohimbin, sind Sie mit GIngko gut beraten. Letzeres regt die Durchblutung an. Es entspannt nämlich die Arterien und verhilft Ihnen so zu einer Erektion.

Den besten Effekt erzielen Sie, wenn Sie täglich rund 60 Milligramm jenes Wirkstoffs einnehmen – bei Bedarf kann es auch mehr sein, allerdings dürfen Sie 240 Milligramm nicht überschreiten. Im Rahmen einer Studie hatten 50 Prozent der Männer nach einer Einnahme von sechs Monaten wieder eine normale Erektion.

Gingko gilt als relativ sicheres Medikament. Trotzdem können vereinzelt Nebenwirkungen auftreten. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie das Mittel gemeinsam mit Aspirin einnehmen. Bauch- und Kopfschmerzen sind die Folge. Aus diesem Grund sollten Sie auf eine gemeinsame Anwendung dieser Stoffe verzichten.

3. Gelée Royale: Gelée Royale ist ein Stoff, der von Bienen zur Ernährung der Königin produziert wird. In Asien kommt dieses Mittel zur Potenz- und Leistungssteigerung zur Anwendung. Mit Gelée Royale ist es außerdem möglich, die Spermaproduktion anzuregen. Dadurch verstärkt sich außerdem die Libido, sodass das sexuelle Interesse generell zunimmt.

Die Wirksamkeit des Mittels ist heute jedoch noch nicht erwiesen. Allerdings hat es keine Nebenwirkungen. Das natürliche Potenzmittel kann Ihnen jedoch gefährlich werden, wenn Sie unter einer Pollenallergie leiden. Eine allergische Reaktion macht sich durch Hautausschlag, Atemnot oder sogar einen anaphylaktischen Schock bemerkbar. Ist bei Ihnen also eine Pollenallergie bekannt, sollten Sie auf Gelée Royale verzichten.

4. Muira Puama: Dieses natürliche Potenzmittel wird aus dem Holz eines südamerikanischen Baumes gewonnen. Dieser Stoff kann nicht nur Ihre Potenz steigern, sondern auch das Lustempfinden steigern.

Am besten nehmen Sie jeden Tag ein bis eineinhalb Gramm von Muira Puama ein. Bei einer Untersuchung hatte 51 Prozent der Teilnehmer nach rund zwei Wochen eine bessere Erektion. 62 Prozent beobachteten eine Zunahme der Libido.

Nebenwirkungen sind bei diesem Mittel bisher keine bekannt. Halten Sie sich jedoch an die vorgegebene Dosis.

5. Ginseng: Jenes Mittel wird zur langsamen Potenzsteigerung eingesetzt. Gewonnen wird es aus der Ginseng-Wurzel, wobei die positive Wirkung vor allem den Ginsenosiden zuzuschreiben ist. Denn sie setzen körpereigene Hormone wie Testosteron frei. Diese steigern das Lustempfinden und damit die Potenz.

Beim Kauf dürfen Sie sich jedoch nur zu einem seriösen Anbieter begeben. Denn mittlerweile gibt es viele Schwarze Schafe, die Produkte mit minderwertigen Inhaltsstoffen verkaufen. Achten Sie darauf, dass das Potenzmittel mindestens 15 Prozent Ginsenoside enthält.

Behalten Sie außerdem im Hinterkopf, dass dieses natürliche Potenzmittel für den Notfall nicht geeignet ist. Die gewünschte Wirkung erzielen Sie ausschließlich, wenn Sie dieses über längere Zeit regelmäßig einnehmen.

Bei einer Überdosierung treten Bluthochdruck, Hautausschläge und ein Spannungsgefühl in der Brust auf.

6. Haselnüsse und Mandeln: Nur wenigen Männern ist bekannt, dass sie auch mit diesem Snack ihre Potenz steigern können. Denn die Nüsse steigern die Produktion von Glückshormonen. Diese bessern Ihre Stimmung und erhöhen damit auch Ihre Lust.

Um diese Wirkung zu erzielen, sollten Sie Haselnüsse und Mandeln regelmäßig zu sich nehmen. Mit dem Verzehr dürfen Sie es jedoch nicht übertreiben. Denn diese Nahrungsmittel haben einen vergleichsweise hohen Fettanteil. Achten Sie daher auf eine ausgewogene Ernährung.

Leiden Sie an einer Nussallergie, ist Ihnen dieses natürliche Potenzmittel natürlich nicht zu empfehlen. Generell sind durch die Einnahme aber keine Nebenwirkungen zu erwarten.

7. Cantharidin: Jenes natürliche Potenzmittel ist besser unter dem Namen „Spanische Fliege“ bekannt. Sie können das Mittel entweder direkt auf Ihr Geschlechtsorgan reiben oder es oral einnehmen.

Zur Gewinnung des Inhaltsstoffs wird ein Käfer zerrieben. Daher rührt auch der Name des Produkts. Das Mittel stimuliert die Betarezeptoren, indem es die Phosphodiesterase inhibiert. Zusätzlich reizt es die Harnwege, was eine Erektion hervorrufen kann. Durch die Substanz hält die Erektion beim Liebesspiel auch länger an. Die Lust selbst steigert die Substanz aber nicht.

Sie sollten das Cantharidin aber unbedingt in der vorgegebenen Menge einnehmen. Denn eine zu hohe Dosis des Produkts kann auf den Körper giftig und im schlimmsten Fall sogar tödlich wirken.

8. Horny Goat Weed: Hierbei handelt es sich um ein Mittel, das in erster Linie der Luststeigerung dient. Es ist auch unter dem Namen „Elfenblume“ bekannt. Verkauft wird es in Pulverform. Das Produkt kann nicht nur die Dauer der Erektion verlängern, sondern sich auch auf die Fruchtbarkeit positiv auswirken.

In seiner Wirkungsweise ähnelt das Horny Goat Weed Viagra. Allerdings fällt der Effekt hier weitaus geringer aus. Damit haben Sie jedoch den Vorteil, dass Sie sich mit geringeren Nebenwirkungen herumschlagen müssen.

Heute zählt die Elfenblume zu den am häufigsten verkauften Potenzmitteln. Sind Sie sich nicht sicher, ob das Produkt die richtige Wahl für Sie ist, lassen Sie sich von einer Fachkraft beraten.

9. Ashwagandha: Dieses natürliche Potenzmittel wird aus einer Pflanze gewonnen. Es ist in der Ayurveda-Medizin als Stärkungsmittel beliebt. Die Substanz können Sie als Tee einnehmen oder mit einem Mörser zu einem Pulver zerreiben. Sie haben aber ebenfalls die Möglichkeit, die Bestandteile der Wurzel in warmem Ghee aufzulösen.

Nicht nur auf Ihre Libido und Erektionsfähigkeit wirkt die Pflanze positiv. Das Mittel bringt auch Ihre Verdauung ins Gleichgewicht. Dies steigert wiederum dauerhaft Ihr Wohlbefinden. Mit Nebenwirkungen müssen Sie bei Ashwagandha nicht rechnen. Darum ist dieses natürliche Potenzmittel für viele Männer die richtige Wahl.

10. Safran: Safran ist nicht nur ein kostbares Gewürz, sondern es gilt gleichermaßen als natürliches Potenzmittel. Es wird in erster Linie zur Luststeigerung eingesetzt. Dabei müssen Sie es nicht pur einnehmen – würzen Sie mit der Substanz einfach Ihre Speisen.

Um einen dauerhaften Effekt zu erzielen, sollten Sie das Mittel regelmäßig anwenden. Bedenken Sie jedoch, dass es sich bei Safran um ein teures Gewürz handelt.

Mit dem Produkt ist es Ihnen des Weiteren möglich, den Stoffwechsel anzuregen. So kann Sie das goldgelbe Gewürz bei der Gewichtsabnahme unterstützen – letztgenannter Aspekt wirkt sich wiederum positiv auf Ihr Wohlbefinden und damit auf Ihre Libido aus.

Fazit – wählen Sie Ihr Mittel mit Bedacht aus

Geht es um natürliche Potenzmittel, sollten Sie keine vorschnelle Entscheidung treffen. Informieren Sie sich im Vorfeld ausführlich über die Substanzen und deren Nebenwirkungen. Obwohl es sich nicht um klassische Arzneimittel handelt, werden sie nicht von jedem Anwender vertragen. Vor allem dann, wenn Sie an einer Allergie leiden, sollten Sie sich mit der Zusammensetzung der Produkte vertraut machen. So können unter anderem Pollen oder Nüsse allergische Reaktionen auslösen.

Halten Sie sich bei der Einnahme der Potenzmittel unbedingt an die vorgeschriebene Dosis. Sollten Sie sich bei der Anwendung trotzdem unwohl fühlen, kontaktieren Sie einen Arzt. Mitunter kann er Ihnen Alternativen nennen.

Top 3 natürliche Potenzmittel

Maca Kapseln
NATURE LOVE®Kapseln
TRIFORTE Men Performance Kapseln
18,87 EUR
18,95 EUR
39,00 EUR
Maca Kapseln
18,87 EUR
NATURE LOVE®Kapseln
18,95 EUR
TRIFORTE Men Performance Kapseln
39,00 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

      Kondom-Guru